07.05.2012
08:35

LIFE´S A PITCH!

So lautet der Titel eines Buches, dass ich aktuell lese. Geschrieben wurde es von zwei britischen Werbe-Gurus. Es gibt leider keine deutsche Version - gefunden habe ich dieses Werk wiederum als Empfehlung in einem anderen Buch: Die 100 besten Wirtschaftsbücher aller Zeiten. 

 

Inhaltlich geht´s - natürlich - um die die Kunst des Pitches: Wie man ihn strukturiert, vorbereitet und erfolgreich durchführt. Die Autoren gehen jedoch weit darüber hinaus: Sie regen dazu an, das ganze Leben als eine ständige Abfolge von kleineren oder größeren Pitches zu betrachten: Der Präsentationstermin beim Chef ist ein Pitch. Das erste Date ist ein Pitch. Der Termin mit dem Bankberater ist ein Pitch. Usw.

 

These: Es sind immer kurze, entscheidende Momente, die den weiteren Verlauf unseres Lebens prägen. Vieles dazwischen ist eigentlich nur Füllwerk.

 

Und dabei ist mir aufgegangen, dass auch die Kontaktaufnahme in sozialen Netzwerken ein Pitch ist. Jeder Kontaktwunsch ist im Prinzip ein Wendepunkt für eine zukünftige, potenziell gewinnbringende Beziehung (wie auch immer man Gewinn hier definieren möchte) - oder eben auch nicht. Und mir wurde weiter klar, warum ich mittlerweile ca. 80% aller Kontaktanfragen auf XING ablehne. Wenn schon die Anbahnung völlig lieblos und indifferent geschieht - was habe ich dann von der zukünftigen Beziehung zu erwarten?

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Zurück